Theorie:

Wie am Anfang bereits dargelegt, besteht ein Satz aus Wörtern, die in Satzglieder zusammengefasst sind. Mittlerweile kennen wir die Bestandteile eines Satzes; nicht alle davon sind aber eigene Satzglieder.
 
 
chain-690088_1920.jpg
 
 
 
Satzglieder können sein:
  • Subjekt
  • Prädikat
  • Objekte
  • Adverbialbestimmungen
 
Diese können aus einem oder mehreren Wörtern bestehen. Mehrgliedrige Satzglieder bestehen aus einem Kern und einer (oder mehrerer) Erweiterung(en). Solche Erweiterungen sind meist Attribute (siehe Theorieabschnitt 6: Attribute).
 
Es gibt einige Wortarten, die nicht allein als Satzglied stehen können, nämlich Artikel, Konjunktionen und Präpositionen. Sie sind dann folglich immer Teile eines Satzgliedes. Eigene Satzglieder bilden können hingegen Verben, Nomen, Pronomen, Adjektive und Adverbien. Natürlich können diese aber auch Teile von Satzgliedern sein.
 
Satzglieder lassen sich daran erkennen, dass sie zusammen verschoben oder ersetzt werden können.
 
 
Verschiebeprobe
 
chess-775346_1920.jpg
 
 
Als Satzglied gelten nur Wörter oder Wortgruppen, die direkt vor dem Prädikat (bzw. dem finiten Verb) stehen können. Satzglieder zeichnen sich nun dadurch aus, dass sie innerhalb des Satzes verschoben werden können (vor das Prädikat), ohne dass sich der Sinn des Satzes verändert.
    Beispiel:
  • Wir /  fahren / mit den Kindern / in unserem neuen Auto / über eine Landstraße.
  • In unserem neuen Auto / fahren wir mit den Kindern / über eine Landstraße.
  • Über eine Landstraße / fahren / wir in unserem neuen Auto / mit den Kindern.
  • Mit den Kindern / fahren / wir / in unserem neuen Auto / über eine Landstraße.
  • ...
 
Wie man sieht können verschiedenen Satzglieder (aber nur als Ganzes) jeweils vor das finite Verb (bzw. das Prädkat) gesetzt werden. Es ändert sich nur der Fokus der Aussage, nicht aber die Aussage selbst.
 
Ersatzprobe
 
pencil-487673_1920.jpg
 
 
Die einzelnen Satzglieder können auch durch andere Satzglieder gleicher Art ersetzt werden:
    Beispiel:
  • Die Eltern / fahren / mit ihnen / im Reisebus / über eine Landstraße.
  • Wir / fahren / mit Freunden / in unserem neuen Auto / nach Hause.
  • ...
 
 
 
 
 
Quellen:
Roland, M. (Hrsg.): DEUTSCH. Lehrbrief 3, Dr. Roland GmbH, Auflage 02/2015, Wien
https://pixabay.com/de/kette-link-metall-starke-verbinden-690088/ (24.2.2017)
https://pixabay.com/de/schach-spiel-strategie-brett-775346/ (24.2.2017)
https://pixabay.com/de/bleistift-radierer-radieren-487673/ (24.2.2017)