Theorie:

Die Maus ist ein Eingabegerät, mit dem das Zeigersymbol über den Bildschirm bewegt wird.
Das Zeigersymbol kann, abhängig vom Programm und der ausgeführten Aktion, unterschiedlich aussehen:
 
kusori modificieti.jpg
 
Meistens besitzt die Maus zwei Tasten.
Der standardmäßigen Aktionen, die mit der Maus ausgeführt werden, sind:

•  Klick - Das ist ein kurzer Druck auf die linke oder rechte Maustaste.
•  Doppelklick - Hierbei wird die linke Maustaste in kurzem Abstand zweimal gedrückt.
•  Ziehen und Ablegen - Dabei wird ein Druck auf die linke Maustaste gehalten, die Maus bewegt und dann die linke Maustaste losgelassen.

Durch Verwendung eines Mausrades kann komfortabel durch ein Dokument gescrollt werden. Zusätzlich gibt es bei manchen Mäusen noch weitere Tasten, die mit beliebigen Funktionen belegt werden können.
 
Anschlussarten
  
Die Maus kann mithilfe eines Kabels oder per Funk ihre Daten an den Computer übertragen. Bei der Funkvariante benötigt die Maus jedoch Batterien.
 
054e7209449ac626ce52627f110136a9.gif
Maustypen
Optische Maus
 
Die Bewegungsinformationen werden durch einen Bildsensor ermittelt. Durch das Wegfallen der Mauskugel ist es nicht mehr notwendig diese zu putzen. Für diese Art von Maus wird kein Mauspad benötigt.
 
optpeleist.jpg
 

Mechanische Maus
 
Die Bewegung der Maus wird mithilfe einer Rollkugel ermittelt. Es ist notwendig dieses Gerät häufig zu reinigen. Für eine gute Bedienbarkeit empfiehlt sich die Verwendung eines Mauspads.
 
pelemeh.jpg
peleopt.jpg