Theorie:

Die nächsten vier Satzarten (Konsekutiv-, Komparations-, Explikativ- und Restriktivsätze) stehen weitgehend in der Funktion einer Modalbestimmung. Konsekutivsätze können jedoch auch eine starke kausale Komponente haben.
 
Konsekutivsätze (Folgesätze)
 
girl-1909006_1920.jpg
 
 
  • Konjunktionen: sodass (das "so" kann im vorausgehenden Satz stehen), dass

Im Konsekutivsatz wird die Folge dessen ausgesprochen, was in dem vorausgehenden Satz angeführt ist. Das Bindewort "dass" kann immer mit "sodass" ersetzt werden - daran ist dieser Nebensatz leichter zu erkennen.
 
  • Es stürmte so heftig, dass (sodass) wir umkehren mussten.
  • Die Geschwindigkeit war so groß, dass der Unfall unvermeidbar schien.
 
Komparationssätze (Vergleichssätze)
 
balance-2108025_1920.jpg
 
 
Der in dem Nebensatz gemachte Vergleich kann zum Ausdruck bringen:
 
a) eine Gleichheit: Konjunktionen: wie, als, gleichwie, sowie, so - wie
  • Wie du gesät hast, wirst du ernten.
  • Karin ist so schön, wie ihre Mutter im gleichen Alter war.
  • Karin ist schöner, als ihre Mutter im gleichen Alter war.
 
(Merke: In den Vergleichssätzen steht "wie" bei Gleichheit und "als" bei Ungleichheit).

b) eine Ungleichheit oder Unwirklichkeit: Konjunktionen: als, als ob, wie wenn
  • Das Rauchen ist schädlicher, als man allgemein glaubt. (Ungleichheit)
  • Er benimmt sich, als ob er zu Hause wäre. (Unwirklichkeit)

c) eine Verhältnisangabe: Konjunktionen: je - desto (umso), je - je, je nachdem
  • Je weiser einer ist, umso (desto) bescheidener ist er.
  • Je nachdem ich Zeit habe, werde ich kürzer oder länger ausbleiben.
 
 
Explikativsätze (Erklärungssätze)
 
professor-1875628_1920.jpg
 
  • Konjunktionen: indem, ohne dass
 
Sie enthalten die Begleitumstände der Aussage des übergeordneten Satzes.
 
  • Er verließ den Raum, indem (ohne dass) er die Tür zuschlug.
  • Sie reisten ab, ohne dass sie sich verabschiedet hätten.
 
 
Restriktivsätze (Einschränkungssätze)
 
shield-969669_1920.jpg
 
  • Konjunktionen: soweit, sofern

Sie schränken eine getroffene Aussage ein. Die Fragen lauten: Inwiefern? Inwieweit?
 
  • Soweit ich das beurteilen kann, hast du recht.
 
 
Lokalsätze (Ortssätze)
 
africa-2029516_1280.png
 
 
Sie stellen eine Ortsangabe zu einem Hauptsatz dar, haben diesem gegenüber also die gleiche Funktion wie eine Lokalbestimmung:
 
  • Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
  • Soweit das Auge reicht, sah man eine Wasserwüste.
 

Adversativsätze (Gegenüberstellungssätze)
 
per-2057128_1920.png
 
  • Konjunktionen: während
 
Adversativsätze enthalten, wie der deutsche Name sagt, gegenüberstellende Sachverhalte.
 
  • Zu dir waren sie freundlich, während sie mich ignorierten.
  • In den Nordalpen schneit es, während es in den Südalpen regnet.
Damit ergibt sich eine weitere Bedeutung des Wortes "während"! Wir kennen es schon als Präposition (während des Abstieges begann es zu schneien), dann als Konjunktion für einen gleichzeitigen Temporalsatz ("Während wir abstiegen, begann es zu schneien.") und jetzt als Konjunktion für Adversativsätze (siehe die obigen Beispiele).
 
 
 
 
 
Quellen:
Roland, M. (Hrsg.): DEUTSCH. Lehrbrief 3, Dr. Roland GmbH, Auflage 02/2015, Wien
https://pixabay.com/de/mädchen-sport-bogen-pfeil-übung-1909006/ (3.3.2017)
https://pixabay.com/de/gleichgewicht-schaukel-gleichheit-2108025/ (3.3.2017)
https://pixabay.com/de/professor-buch-lustiges-buch-1875628/ (3.3.2017)
https://pixabay.com/de/schild-verbotsschild-verboten-969669/ (3.3.2017)
https://pixabay.com/de/afrika-amerika-europa-globus-stand-2029516/ (3.3.2017)