Theorie:

Diethylether ("Ether") auch : Ethoxyethan
 
Diethylether2.png
 
Diethylether wurde früher als Narkosemittel eingesetzt, aber aufgrund zahlreicher Nebenwirkungen durch verträglichere Stoffe ersetzt. In der organischen Chemie wird es zum Extrahieren von Stoffen aus wässrigen Lösungen verwendet, sogenanntem "Ausethern". Es fungiert also als Lösungsmittel.
 
Da Ether durch Licht und Sauerstoff leicht hochentzündliche Verbindungen bilden können, müssen sie immer in luftdichten und gebräunten Flaschen aufbewahrt werden.
 
Oxiran (Ethylenoxid)
 
Ethylene-oxide.png
 
Ethylenoxid, ein technisch wichtiges Gas, ist aufgrund der hohen Ringspannung sehr reaktionsfreudig.
 
Verwendung:
  • Ausgangsstoff für zahlreiche Synthesen, z.B. für Kunststoffe und als Waschmittelrohstoff.
  • Sterilisation von Medizinprodukten (tötet Bakterien, Viren und Pilze ab)
Diethylenglycol
 
Diethylene_glycol2.png
 
Diethylenglycol ist ein Produkt von Ethylenoxid. Wegen des süßlichen Geschmacks und der hohen Viskosität wird es zum Verfälschen von Wein eingesetzt, um einen hohen Gehalt an Glycol vorzutäuschen. Dies ist nicht nur ungesetzlich, sondern hat im Rahmen mehrerer "Glykolskandale" auch schon zu Todesfällen geführt.
 
Vanillin
 
Vanillin.png
 
Vanillin ist ein aromatischer Methylether. Es besitzt eine Methoxy-Gruppe, aber auch eine Hydroxyl- und eine Aldehyd-Gruppe. Es ist als Aromastoff in der Vanille enthalten.
 
Quellen:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Diethyl-ether-3D-balls.png (10.05.2016)
https://ro.wikipedia.org/wiki/Oxid_de_etilen%C4%83#/media/File:Ethylene-oxide-from-xtal-3D-balls.png (10.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Diethylene-glycol-3D-balls.png (10.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Vanillin.svg (10.05.2016)