Theorie:

SADC (Southern African Development Community)
 
2000px-Flag_of_SADC.png
Abb. 1: Flagge der SADC.
 
 
Die Südafrikanische Entwicklungsgemeinschaft oder Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika ist eine regionale Organisation zur wirtschaftlichen und politischen Integration im südlichen Afrika. Das am weitesten nördlich gelegene Mitgliedsland ist die Demokratische Republik Kongo. Sitz der SADC ist Gaborone in Botswana.
  • Mitglieder: Angola, Botswana, Demokratische Republik Kongo, Lesotho, Madagaskar, Malawi, Mauritius, Mosambik, Namibia, Sambia, Seychellen, Simbabwe, Südafrika, Swasiland, Tansania
 
 
SADC-Staaten.png
Abb. 2: Mitgliedsländer der SADC.
 
 
Die SADC wurde 1992 in Windhoek (Namibia) gegründet. 1996 wurde das Handelsprotokoll der SADC unterzeichnet, welches folgende Ziele verfolgt:
  • Schaffen einer Freihandelszone
  • Abschaffen sämtlicher Außenzölle
  • Liberalisierung des Handels
  • Bekämpfung der Armut
  • Einführung einer gemeinsamen Währung
  • Koordinierung der Sozial- und Wirtschaftspolitik
  • Verbesserung auch der kulturellen Beziehungen
 
 
 
AU (Afrikanische Union)
 
Emblem_of_the_African_Union.png
  
Abb. 3: Emblem der Afrikanischen Union.
 
 
Die Afrikanische Union (AU) ist eine internationale Organisation, die 1999 geschaffen wurde und nach einem Beschluss im Jahr 2000 die Nachfolge der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat. Sie soll sich für eine Kooperation auf allen Gebieten einsetzen. Geplant ist unter anderem ein Afrikanischer Gerichtshof. Sitz der Organisation ist Addis Abeba (Äthiopien).
  • Mitglieder: alle Staaten Afrikas mit Ausnahme Marokkos (Hintergrund ist der Konflikt um das Gebiet Westsahara. Marokko hat 2016 aber um Aufnahme angesucht.)
 
Die Initiative zur Gründung der neuen Afrikanischen Union geht auf den libyschen Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi zurück. Er war vehement für die Idee einer Union eingetreten und hatte mit großem finanziellen Aufwand bei den afrikanischen Staatschefs dafür geworben. Al-Gaddafi erklärte sich bereit, viele Institutionen der AU zu finanzieren und überzeugte dadurch viele Skeptiker. Der Gründungsvertrag der Afrikanischen Union (Constitutive Act) orientiert sich vor allem am Vorbild der Europäischen Union.
 
Derzeit haben die wirtschaftlichen Gesichtspunkte des Zusammenschlusses die Hauptbedeutung. Weil Afrika nur mit ca. 2,4 Prozent zum Welthandel beiträgt, wollen die Staaten nun gemeinsam auftreten, um diese Schwäche im Zuge der Globalisierung so weit wie möglich auszugleichen.
 
 
 
 
 
 
Quellen:
Roland, M. (Hrsg.): GEOGRAPHIE. Lehrbrief 11, Dr. Roland GmbH, Auflage 12/2015, Wien
Flag of the Southern African Development Community, online unter: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flag_of_SADC.svg (23.12.2016)
Emblem der Afrikanischen Union, online unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Emblem_of_the_African_Union.svg (23.12.2016)