Theorie:

Energie kennzeichnet die Fähigkeit eines Körpers Arbeit zu leisten. Die Arbeit wird in Joule (\(J\)) gemessen.
Die Fähigkeit eines Körpers, aufgrund seiner Bewegung Arbeit zu verrichten, Wärme abzugeben oder Licht auszusenden heißt kinetische Energie.
Von griechisch kinesis bedeutet "Bewegung".
 
Alle bewegten Körper besitzen kinetische Energie.
Beispiel:
Ein fahrendes Auto kann Hindernisse umkippen.
Ein sich bewegender Hammer kann einen Nagel einschlagen.
Ein fallender Stein kann Menschen verletzen.
Die Größe der kinetischen Energie ist von der Masse des Körpers \(m\) (\(kg\)) und von der Geschwindigkeit \(v\) (\(m/s\)) abhängig. Sie ist gleich der Hälfte des Produkts der Masse mit der quadrierten Geschwindigkeit.
Ekin=mv22
Wie man in der Formel sehen kann, ist dabei der Einfluss der Geschwindigkeit größer als der der Masse.
 
Während ein Rollwagen sich auf der Achterbahn nach oben bewegt, verkleinert sich seine kinetische Energie, wenn er wieder nach unten fährt vergrößert sie sich wieder.
 
amer.bmp
Beispiel:
Welche kinetische Energie besitzt eine \(1\) \(kg\) schwere Kanonenkugel, die mit der Geschwindigkeit \(500\)\(m/s\) fliegt?
lode.bmp
 
m=1kgv=500m/sEkin=?Ekin=mv22Ekin=150022J=125000J
 
Antwort: Die kinetische Energie der fliegenden Kugel beträgt \(125 000\) \(J\) oder \(125\) \(kJ\).