Theorie:

Methylamin
 
Methylamin.png Methylamin2.png
 
Methylamin, das einfachste organische Amin, ist genauso wie Ammoniak ein Gas. Es ist hochentzündlich, ätzend und gesundheitsschädlich. Es wird zur Herstellung zahlreicher Produkte verwendet, z.B. organische Lösungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Pharmazeutika und andere chemische Zwischenprodukte.
 
Anilin
 
Aniline.png Aniline2.png
 
Anilin, ein aromatisches Amin, ist Ausgangsstoff für die Farbmittelindustrie. Erst durch die Möglichkeit der Herstellung von Anilin-Derivaten wurde die Entwicklung synthetischer Farbstoffe möglich.
Weitere Verwendungen finden sich in der Herstellung von Kautschuk und Medikamenten, sowie als Komponente spezieller Raumfahrttreibstoffe.
 
Cholin
 
Choline2.png Choline.png
 
Cholin ist eine quartäre Ammoniumverbindung mit einer Hydroxylgruppe.
 
Vorkommen: 
  • Als Acetylcholin, einem Neurotransmitter in Form seines Essigsäureesters
  • Als Phosphatidylcholin in Zellmembranen in Form seines Phosphorsäureesters
1,6-Diaminohexan (auch: Hexamethylendiamin)
 
Hexane-1,6-diamine.png
1,6-diaminohexane_2.png
 
1,6-Diaminohexan ist Ausgangsstoff verschiedener Polyamine, z.B. in der Nylonerzeugung.
 
Quellen:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leuckart-Wallach-Reaktion_Methylamin.svg (15.05.2016)
https://da.wikipedia.org/wiki/Metylamin#/media/File:Methylamine-3D-balls.png (15.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Aniline.svg (15.05.2016)
https://sr.wikipedia.org/wiki/Anilin#/media/File:Aniline-3D-balls.png (15.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Choline-cation-3D-balls.png (15.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cholin.svg (15.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hexane-1,6-diamine_200.svg (15.05.2016)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:1,6-diaminohexane-3D-balls.png (15.05.2016)