Theorie:

Die Mendelregeln sind nur eingeschränkt auf den Menschen (oder andere komplexe Lebewesen) übertragbar. Manche Merkmale des Menschen vererben sich allerdings genau nach ihnen.
 
Der Witwenspitz:
 
Widows_peak_01.jpg

Beim Menschen gibt es zwei vererbbare Formen des Haaransatzes: dreieckig und gerade. Der dreieckige Haaransatz, mit einer nach unten ziehenden Spitze in der Mitte der Stirn wird auch Witwenspitz genannt. Es handelt sich dabei um ein dominant vererbtes Merkmal. Der gerade Haaransatz ist die rezessive Merkmalsausprägung.
 
abb44.png
Stammbaum Witwenspitz
Legende zur Grafik:
dunkel: Phänotyp = Witwenspitz
Hell: Phänotyp = gerader Haaransatz
Viereck = männlich
rund= weiblich
W: Gen Witwenspitz
w: Gen gerader Haaransatz
Kleinbuchstabe = rezessiv
Großbuchstabe = dominant
                                                                       
 
Angewachsene Ohrläppchen:
  
Earlobes_free_attached.jpg
freie und angewachsene Ohrläppchen

Die Form der Ohrläppchen wird ebenfalls von einem einzigen Gen gesteuert. Die Vererbung verhält sich demnach nach den Mendelregeln. Die angewachsenen Ohrläppchen sind rezessiv; die freien Ohrläppchen sind dominant.

 
abb45.png
Stammbaum Ohrläppchen
Legende zur Grafik:
Dunkel = angewachsene Ohrläppchen
hell = freie Ohrläppchen
f = Gen für angewachsene Ohrläppchen
F = Gen für freie Ohrläppchen
Kleinbuchstabe = rezessiv
Großbuchstabe = dominant
                                                               
 
 
Wichtig!
Der Witwenspitz und angewachsene Ohrläppchen sind Merkmale des Menschen, die sich nach den Mendelregeln vererben, da sie nur von je einem Gen bestimmt werden.
 
Quellen:
Ruso, Bernhart. 2011. BIOLOGIE. Skriptum. Wien: Dr. Roland GmbH, 2011. 3.Auflage
https://de.wikipedia.org/wiki/Spitzer_Haaransatz#/media/File:Widows_peak_01.jpg
Campbell/Reece: Biologie, 6. Auflage 2004
https://de.wikipedia.org/wiki/Ohrmuschel#/media/File:Earlobes_free_attached.jpg
Campbell/Reece: Biologie, 6. Auflage 2004