Theorie:

Die Chromosomenmutation ist eine Veränderung der Chromosomenstruktur, die meistens durch einen Fehler bei der Meiose ausgelöst wird.
 
abb41.jpg
Chromosom mit 2 Chromatiden
 
Dabei bricht ein Chromosomenteil ab:
 
abb42.png
Chromosomenmutationen
 
A: Geht das Bruchstück verloren spricht  man von einer Deletion.
B: Wird das Bruchstück an derselben Stelle, allerdings verkehrt herum, wieder eingebaut, so spricht man von
     einer Inversion.
C: Wird das Bruchstück an einem anderen Chromosom wieder angebaut, handelt es sich um eine  
     Translokation.
D: Wird eine Chromosomenteil verdoppelt, so ist es eine Duplikation.
 
Duplikationen und Deletionen (z. B. Katzenschreisyndrom) haben meist schwerwiegende Folgen für den Organismus. Translokationen und Inversionen bleiben manchmal auch ohne Symptome.
 
Wichtig!
Bei Chromosomenmutationen ändert sich die Chromosomenstruktur, weil ein Bruchstück falsch oder nicht wieder eingebaut wird.
 
Quellen:
http://www.leben-mit-neurodermitis.de/schuppenflechte/ursachen-der-schuppenflechte/
http://www.biologycorner.com/APbiology/inheritance/12-3_changes_chromosomes.html